Termine

 

28.03.17

Vorstandssitzung

 

 

 

Kontakt SiW-Büro

Standortinitiative Wurzen e.V.

Frau Schnirpel
Dresdener Straße 50

04808 Wurzen

 

Tel.: 03425 854152
Fax: 03425 854153
E-Mail:

info<at>standortinitiative-wurzen.de

 

Erreichbarkeit:

Mo: 9.00 - 13.00 Uhr

Di: 9.00 - 13.00 Uhr

Mi: 9.00 - 13.00 Uhr

Do: 11.30 - 15.30 Uhr

Fr: ---

Höchste Händlermieten in Wurzen

IHK untersucht Kosten für Gewerberäume / Flächen für Produktion und Lager gefragt

Landkreis Leipzig. Wer sich in Wurzen als Einzelhändler niederlassen will, trifft hier eventuell auf höhere Mietpreise als in Grimma. Das geht zumindest aus dem Gewerberaum-Mietspiegel hervor, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Leipzig jetzt erstellt hat.

Bei gewerblichen Mietobjekten stelle sich Mietern, Hauseigentümern, Maklern, Gutachtern und Sachverständigen oft die Frage nach dem angemessenen Preis, so die IHK. Um ihnen eine Orientierung zu verschaffen, habe sie deshalb den Gewerberaum-Mietspiegel neu aufgelegt. Die aktualisierte dritte Ausgabe basiert auf einer Befragung von IHK-Mitgliedsunternehmen, Freiberuflern, Grundstückseigentümern, Mietern sowie Vermietern und 1524 ausgewerteten Mietpreisangaben. "Der Gewerberaum-Mietspiegel bietet eine kompakte, auf den gesamten IHK-Bezirk Leipzig mit Stadt Leipzig, Landkreis Leipzig und Landkreis Nordsachsen zugeschnittene Zusammenfassung von Mieten für gewerbliche Objekte", heißt es in einer Pressemitteilung der IHK. Interessierte könnten sich darüber informieren, welche Preisspannen bei der Gewerberaum-Miete für die unterschiedlichen Objektarten wie zum Beispiel Ladenflächen, Büros oder Produktionsräume in Betracht kämen.
"Für die Einschätzung der Gewerbemieten ist eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem Aspekte der Lage und Qualität der einzelnen Immobilie, die Entwicklung von einzelnen Standorten und Regionen sowie nicht zuletzt die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen", erklärte Thomas Hofmann, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig. Das Wachstum einer Metropole wie Leipzig und der Einwohnerverlust im ländlichen Raum insgesamt hätten auch Auswirkungen auf Angebot und Nachfrage bei Gewerbeimmobilien und damit auch auf die Entwicklung von Gewerbemieten.
In der Region Leipzig gibt es nach IHK-Einschätzung eine anhaltende Nachfrage nach Produktions- und Lagerflächen. Im Landkreis werden für Produktions- und Werkstätten laut Mietspiegel zwischen zwei und fünf Euro pro Quadratmeter gezahlt, im Durchschnitt 3,50 Euro. Lager stehen mit 1,50 Euro bis 4,50 Euro und einem Durchschnitt von drei Euro in der Liste. Für gastronomische Betriebe hat die IHK eine Preisspanne von 4,50 Euro bis 7,50 Euro im Landkreis ermittelt und einen Durchschnittspreise von sechs Euro.
Für Büro- und Einzelhandelsflächen gibt der Mietspiegel auch Werte für Grimma und Wurzen an. Die Bandbreite für Einzelhandelsmieten reicht dabei in Grimma von vier Euro bis 8,50 Euro. In Wurzen lautet der untere Wert ebenfalls vier Euro, mit zehn Euro als oberem Quadratmeterpreis werden laut IHK hier jedoch die höchsten Händlermieten im Muldental genommen. Für Büroflächen werden in Grimma demnach zwischen vier Euro und 6,50 Euro verlangt, auch hier liegen die Wurzener Eckmarken den Angaben zufolge mit 4,50 Euro und sieben Euro über den Grimmaer Werten. Heinrich Lillie

Quelle: LVZ vom 22.05.2013, S. 37

Original-Pressemitteilung der IHK zu Leipzig: http://www.leipzig.ihk.de/inhalt/geschaeftsfeld/ueber-uns/Kommunikation-oeffentlichkeitsarbeit/Pressemitteilungen/IHK-zu-Leipzig-veroeffentlicht-Gewerberaum-Mietspiegel-2013-57539-1.aspx/branch-/

Gewerberaum-Mietspiegel 2013 (Online-Angebot der IHK zu Leipzig): http://www.leipzig.ihk.de/Portaldata/1/Resources/dokumente/05_rfp/Gewerberaum-Mietspiegel.pdf